Partnerschaft mit Mtwango

Was wir machen:

- Eine-Welt-Laden
- Partnerschaftssonntag
- Projekte anstoßen, fördern und begleiten
- Besuche machen
- Besucher einladen
- Hilfsgüter im Containerverschicken
- Kontakte mit Briefen, Mails,SMS und Telefonaten
- Füreinander beten

>> Mtwango.de, die Seite von unserer Partnergemeinde

 

Jugendreise nach Tansania

Die Jugend der Gustav-Adolf-Kirche und der Jesajakirche reiste gemeinsam mit drei Begleitern vom 29.7.2018 bis zum 19.8.2018 nach Tansania, um dort unsere Partnergemeinden Mawande und Mtwango zu besuchen und Land und Leute besser kennenzulernen. Auf einer eigenen Website, können Sie nachlesen, was die Jugend auf Ihrer Reise erlebt:

>> Zur Tansania-Blog-Webseite

 

Asante - Danke für eine baumstarke und lebendige Partnerschaft

Das Symbol für unsere Partnerschaft mit der Gemeinde Mtwango im Süden von Tansania, ist unser Partnerschaftsbaum vor der Kirche.
1985 begann die Partnerschaft mit Mtwango und gleichzeitig wurde auch eine Kiefer als Symbol dieser Partnerschaft gepflanzt. Sie gedieh wie die Partnerschaft zu einer großen buschigen Kiefer, die von Kinder auch gerne als Kletterbaum genutzt wurde. Beide sind so zusammengewachsen. Sicher nicht immer geradlinig, eher ein wenig schief und weit verästelt. Aber groß geworden und ein fest verwurzelter Teil in unserer Gemeinde.

Wie in jeder Partnerschaft gibt es auch Herausforderungen und Brüche. So musste unser geliebter Baum im Dezember 2014 Aufgrund eines Schneebruches gefällt werden.
Doch es ging weiter.
Wir haben einen neuen Partnerschaftsbaum gepflanzt. Am Tag des Einführungsgottesdienstes von Pfarrer Ammon zusammen mit dem Partnerschaftsausschuss und Pfarrer Osias Mkayula aus Mtwango, der uns gerade in dieser Zeit besucht hat. Welch ein Symbol!

Bildrechte: beim Autor

Barbara Heuermann, Tel: 6805786
Christian Pesth, Tel: 08102/1491

mehr infos unter www.mtwango.de