Aktuelles

Hoffnungsfunken gegen die Tristesse

Es ist genug! In den letzten Wochen haben wir uns in der Taskforce wieder viel zu häufig damit beschäftigt, das Gemeindeleben entsprechend der neuen Vorgaben zurückzufahren. Die Regeln sind klar. Die Zahlen deutlich. Und natürlich halten wir uns daran – im Sinne der Gemeinschaft. Doch wir wollen uns nicht mit Reduzieren begnügen. Deshalb gibt es „Hoffnungsfunken“. Eine Initiative in unserer Gemeinde, die Optimismus leben will. Wir versuchen, Gemeindeleben neu zu denken. Immer auf Basis der aktuellen Vorgaben versuchen wir, wo und wie immer möglich, menschliche Nähe in unsere Gemeinde zurückzubringen und zu bewahren.

Funken gesucht!
Die Gruppe der Hoffnungsfunken sucht noch Mitstreiter. Menschen, die über die aktuelle Situation nicht klagen wollen, sondern der Realität Optimismus, Menschlichkeit und Begeisterung entgegensetzen. Wer Interesse hat, sich mit Ideen oder Aktionen, die die aktuellen Corona-Auflagen berücksichtigen, zu beteiligen, der meldet sich bitte bei: Angela Zielke oder im Pfarramt.

 

Bitte nutzen Sie auch die digitalen Angebote unsere Landeskirche. In Rundfunk, Fernsehen und Internet stehen täglich kurze Andachten und Gottesdienste zur Verfügung:

z.B. die Mediathek des BR: www.br.de/religion
oder die Gottesdienste in ZDF und Deutschlandfunk: www.zdf.de/gesellschaft/gottesdienste
ebenso: www.deutschlandfunk.de/kirchensendungen.915.de.html
oder eine Zusammenstellung hier: www.evangelisch.de/inhalte/167178/14-03-2020/corona-wo-digitale-kirche-…