Konfirmation

Hallo, Du!

Mofa kannst Du mit 15 fahren, mit 18 darfst Du wählen und wenn Du Bundespräsident werden möchtest, musst Du 40 Jahre alt sein…
Wir nehmen Dich schon vorher für voll!
Sobald Du 14 bist, darfst Du selbständig entscheiden, zu welcher Kirche Du gehören möchtest. Wir laden Dich dazu ein, im Konfirmationsunterricht unsere Kirchengemeinde und den christlichen Glauben kennen zu lernen. Die Konfirmation ist dann ein großes Fest, bei dem Du selbst „Ja“ sagst zu einem Leben mit Jesus Christus in seiner Kirche. Es findet jedes Jahr im Mai oder Juni statt.
 
Was ist die Konfirmation eigentlich?
Weil die meisten Menschen als Babys getauft wurden, konnten sie damals nicht selbst gefragt werden, ob sie überhaupt an Gott glauben und zur Kirche gehören wollen. Deshalb gibt es die Konfirmation. Bei ihr darfst du doch selbst entscheiden, zur Kirche dazuzugehören. Konfirmation heißt soviel wie "Bestärkung". Du bestärkst das "Ja" zur Taufe, das deine Eltern einst für dich gesagt haben.
 
Wie alt muss man sein?
In der Regel wird man mit 14 Jahren konfirmiert. Wenn Du gerne mit Geschwistern, Freunden oder Klassenkameraden konfirmiert werden möchtest, kannst Du auch ein Jahr jünger oder älter sein.
 
Warum muss man sich auf die Konfirmation ein Jahr vorbereiten?
Man kann sich nur zu Gott und zur Kirche bekennen, wenn man weiß, worum es geht. Deshalb nehmen wir uns ein Jahr Zeit, um gemeinsam über Gott nachzudenken, die Bibel kennen zu lernen, zusammen die Kirche zu erleben und auch viel Spaß zu haben.
 
Ich bin nicht getauft. Kann ich am Konfikurs teilnehmen?
Ja. Das machen jedes Jahr einige Jugendliche. Deine Taufe findet dann in den Wochen vor der Konfirmation statt.
 
Meine Eltern sind nicht in der Kirche. Kann ich konfirmiert werden?
Natürlich. Schließlich geht es bei der Konfirmation um Dich.
 
Brauche ich für die Konfirmation Paten wie bei der Taufe?
Nein.
 
Wie läuft der Kurs ab?
Wir treffen uns ein knappes Jahr lang einmal pro Monat an einem Sonntag von 9.00 bis 15.00 Uhr. Zwei eurer Eltern werden jeweils für das Mittagessen sorgen. Dazu kommen noch ein paar weitere Treffen wie z.B die Konfirmandenfreizeit und das Konficamp.
 
Muss ich auf die Konfirmandenfreizeit mitfahren?
Die Konfimandenfreizeit wird von den meisten Jugendlichen als das absolute Highlight der gesamten Konfimandenzeit angesehen. Auf ihr werden wichtige Themen behandelt. Die Teilnahme ist Pflicht.

Was zieht man zur Konfirmation an?
Am besten ziehst du etwas an, worin du dich den ganzen Tag wohl fühlst. Etwas festlich darf’s natürlich schon sein. Aber schön wäre natürlich, wenn du die Sachen auch später noch gerne anziehst.
 
Was kostet der Konfirmationskurs?
Der Kurs ist kostenlos. Für Unkosten wie Verpflegung, Materialien oder Fahrten erheben wir einen Zuschuss von derzeit 25 €. Daneben sind wir von denen, die es sich leisten können, dankbar für Spenden. Nur so können wir den Kurs kostenlos anbieten.
 
Was ist ein Konfirmationsspruch?
Jeder Jugendliche sucht sich vor der Konfirmation einen Spruch aus der Bibel aus. Es soll ein mutmachendes Wort sein, an das man sich in seinem Leben immer wieder gerne erinnert. Viele Sprüche findest Du im hier.
 
Dürfen wir während der Konfirmation fotografieren oder filmen?
Damit es nicht laufend blitzt und ständig jemand hin- und herläuft, darf nur während der Lieder fotografiert werden. Ein im Voraus bestimmter Fotograf wird während des ganzen Gottesdienstes Bilder machen. Diese können dann auf CD-ROM bestellt werden.
 
Kann ich den Kurs abbrechen, wenn es mir doch nicht gefällt?
Selbstverständlich kannst Du jederzeit mit dem Kurs aufhören.
 
Und nach der Konfirmation?
Vielen Jugendlichen macht das Konfi-Jahr so viel Spaß, dass sie anschließend als „Konfihelfer“ den Pfarrer im nächsten Kurs unterstützen. Andere helfen mit im Kindergottesdienst oder gehen in eine Jugendgruppe